wurde zum warenkorb hinzugefügt.

#werarelunchvegaz – Unser Mann für Nachhaltigkeit und Vertrieb – David Trümner

By 14. August 2020Insights, Presse
David Trümner ist der Vertriebsleiter Foodservice von Lunch Vegaz.

Im Foodservice ist es besonders wichtig, die Feinheiten des Marktes zu kennen, um Anspruch und Bedürfnisse der Kunden zu verstehen. Unsere Foodservice Mitarbeiter wissen genau, worum es geht. Und natürlich hat jeder besondere Fokusthemen. Unser Vertriebsleiter im Foodservice Bereich David Trümner engagiert sich besonders für die Themen Bio und Nachhaltigkeit. 

Für Nachhaltigkeit und die alte Heimat

David Trümner ist ein alter Hase im veganen Food Business. Bevor er 2019 den Lead des Foodservice für Lunch Vegaz übernahm, fokussierte er sich bereits auf den Aspekt der Nachhaltigkeit. Den niederländischen Fleischalternativen Hersteller “De Vegetarische Slager” (Der vegetarische Metzger) unterstützte er zuvor bei Wachstum und Markenaufbau. Mit der Entscheidung, diesen Part für Lunch Vegaz zu übernehmen, bekannte sich Trümner zu seiner alten Heimat Mecklenburg Vorpommern und wagte es darüber hinaus einen Schritt weiter in Richtung Nachhaltigkeit zu gehen. 

“Um meinem Anspruch an Nachhaltigkeit gerecht zu werden, war es mir sehr wichtig, in einem Bio Unternehmen zu arbeiten. Und Lunch Vegaz ist mehr als eine Bio Food Manufaktur. Es steht ein ganzes Bio-Dorf dahinter! Denn wir arbeiten eng mit regionalen Landwirten und Produzenten zusammen.”

Das Bio-Dorf Rothenklempenow als Produktionsstandort zu wählen, war eine bewusste Entscheidung für Lunch Vegaz. So ist ein direkter Austausch mit regionalen Produzenten und Landwirten möglich, enger Partner ist zum Beispiel die Höfegemeinschaft Pommern. Inzwischen haben sich noch weitere nachhaltige Unternehmen im Bio-Dorf niedergelassen. So ist dort der Produktionsstandort der hochwertigen Bio Tortilla Manufaktur Tlaxcalli genauso zu finden wie die Projektagentur für Nachhaltigkeit, Projekt N

“Durch Austausch und Vernetzung entstehen neue Synergien und Projekte. Zusammenarbeit hat hier einen extrem hohen Stellenwert, unser Bio-Dorf steckt voller Potential!”

Ein besonderes Projekt, das in der Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure entstanden ist, ist der Weltacker Rothenklempenow. Hier wird ein Bewusstsein für einen respektvollen Umgang mit Ressourcen geschaffen. Denn rein rechnerisch stehen jedem Menschen 2000 m² Anbaufläche zur Verfügung. Wie diese Nutzung sich durch die unterschiedlichen Formen der Ernährung und des Anbaus verändert, zeigt die lebendige und interaktive Ausstellung auf dem Weltacker. 

Weitere spannende Projekte, die den Stellenwert von Bio und Nachhaltigkeit veranschaulichen, sind in Planung. Denn David Trümner steckt nicht nur voller Ideen, sondern arbeitet aktiv an Kooperationen, diese umzusetzen. Danke David!

Leave a Reply